Image

Gute Gesunde Schule

Wer gut lernen will, muss sich wohlfühlen. Eine gute Ernährung, ausreichende Bewegung und ein gesundheitsbewusstes Verhalten sind dafür Voraussetzung. Die Gesundheit der Kinder zu fördern, ist eine gemeinsame Aufgabe von Eltern und Schule. Das Bewusstsein für ein gesundes Leben beginnt im Elternhaus und wird aktiv in Kitas und Schulen fortgesetzt.


Bildung und Gesundheit

Eine gute gesunde Schule bedeutet mehr als ein ausgewogenes Frühstück und Bewegungsangebote für Schülerinnen und Schüler in der Pause. Auch die Entwicklung und Organisation des Unterrichts selbst trägt entscheidend zur Gesundheit von Schülern sowie deren Lehrkräften bei.

In einer guten gesunden Schule ist das Gesundheitsmanagement für die Schulleitung ein Teil ihrer Führungsaufgabe, das sie in der Organisationsentwicklung der Schule mit dem Focus auf Gesundheit betreibt.

Das Schulklima einer guten gesunden Schule ist von Anerkennung, Respekt, Unterstützung und Kooperation geprägt und trägt zur Zufriedenheit der Lehrkräfte und somit zu ihrer Gesundheit bei. Entscheidungen werden mit Beteiligung von Lehrkräften, Eltern, Schülern, Erziehern und weiteren Mitarbeitern getroffen. Für gute Kommunikationsstrukturen und Teamentwicklung wird gesorgt.

Gesunde und zufriedene Lehrkräfte sind ein entscheidender Baustein für eine gute Schule, denn Bildung und Gesundheit gehen Hand in Hand!