Image

ErzählZeit

Seit 2016/17 konnte eine Erzählerin von ErzählZeit als außerschulische Kooperationspartnerin gewonnen werden. Im Zentrum dieser Arbeit stehen vor allem die künstlerische Vermittlung der deutschen Sprache, das Zuhören, das Weitererzählen wie auch das Erfinden eigener Geschichten.

Konzept

ErzählZeit – ist ein einzigartiges künstlerisches Format zur Vermittlung der deutschen Sprache. Es führt zu nachhaltigen Erfolgen in der Sprachbeherrschung von Kindern und Schüler*innen, insbesondere nichtdeutscher Herkunftssprache.

Der konzeptionelle Bogen ErzählenZuhörenWeitererzählen erweitert die Sprach- und Erzählfähigkeit in einem nachhaltigen Prozess. Das freie Erzählen als kleinste Theaterform ist das Herzstück von ErzählZeit. Die ein-, teilweise zweijährigen Kernprojekte in den Schulen und Kitas beinhalten wöchentliche Erzählstunden mit professionellen Erzähler*innen.
In der Verknüpfung von poetischer Sprache, gestischem und mimischem Ausdruck entsteht ein sinnlicher Weg, der den Kindern und Schüler*innen eine ungewohnte und lustvolle Begegnung mit Sprache und der Vielfalt internationaler Märchen und Mythen ermöglicht.
Das Konzentrationsvermögen wird gestärkt und die Fähigkeit, eigene Bilder beim Zuhören entstehen zu lassen, wird entwickelt. In der kommunikativen Situation eines „Poetischen Raums“, der Erzählen und Zuhören als Einheit begreift, findet Sprachbildung  auf emotionaler Ebene statt, werden Phantasie, Kreativität und Neugier auf Fremdes gefördert und literarische Erstbildung in mündlicher Form erlebt.